Flexible Fassadenkollektoren für solare Architektur

Im Arkol-Forschungsprojekt werden zwei neuartige Fassadenkollektoren entwickelt: ein Streifenkollektor und eine solarthermische Jalousie.

Am 1.1.2016 hat das Arkol-Forschungsprojekt begonnen, bei dem zwei neuartige Fassadenkollektoren entwickelt werden, die Architekten viel Gestaltungsspielraum für solare Architektur geben. Auf der einen Seite wird ein Streifenkollektor entwickelt, der hohe Effizienz bietet, wobei der Streifenabstand und das Material zwischen den Streifen frei gewählt werden kann. Auf der anderen Seite wird eine solarthermische Jalousie entwickelt, die zum Beispiel zwischen Glasscheiben eingesetzt werden kann, so beweglich ist wie eine normale Jalousie, aber gleichzeitig erneuerbare Wärme liefert und den g-Wert verringert. Beide Technologien nutzen Heatpipes, um die Wärme effizient abzuführen.
Kontakt: Dr.-Ing. Christoph Maurer